Haus außen

Markisen

Markisen

Das Wichtigste in KĂŒrze

Markisen haben mehrere Einsatzmöglichkeiten, u. a. auf der Terrasse, als Wintergarten- und TerrassenĂŒberdachung und als Balkondach.

Die Funktionen einer Markise liegen im Sonnenschutz, im Sichtschutz und in der Raumklimatisierung.

Vorteile und GrĂŒnde fĂŒr eine Markise

Vielen Menschen ist es nicht bewusst, was die gefĂ€hrlichen Sonnenstrahlen ausmachen können. Die Strahlung der Sonne schĂ€digt nicht nur unsere Augen, sondern auch unsere Haut. Angefangen vom kleinen Sonnenbrand bis hin zum schlimmen Hautkrebs. Sie sollten sich und Ihre Familie im Garten, auf der Loggia oder dem Balkon vor direkter Sonneneinstrahlung schĂŒtzen. Wenn ein einfacher Sonnenschirm nicht mehr ausreicht, Sie vor Hitzeentwicklungen und Helligkeit zu bewahren, wĂŒrde sich die Anschaffung einer Markise fĂŒr Ihr Heim lohnen. Markisen sind im Gegensatz zu normalen Sonnensegeln Anlagen fĂŒr die Terrasse oder den Balkon, die ĂŒber eine bewegliche FlĂ€che verfĂŒgen, welche je nach Sonneneinstrahlung ein- und ausgefahren werden kann. Die Eigenschaften einer Markise sind die Konzipierung als Sonnenschutz, die bei guter Montage verursachte StabilitĂ€t, die Windstandhaftigkeit und die vielfĂ€ltige Auswahl was GrĂ¶ĂŸen und Farben anbelangt. Sie haben Interesse an einem unverbindlichen Angebot von regionalen Anbietern mit Preisvergleich? Jetzt unser Kontaktformular ausfĂŒllen.

Markisenarten im Überblick

Sie sind auf der Suche nach einem verlĂ€sslichen Schutz vor Sonnenstrahlung und wissen nicht, welche Markise zu Ihnen passt? Wir wollen Ihnen anhand unserer kleinen Übersicht bei der Entscheidung helfen. Die bekanntesten Markisenarten sind die Vollkassetten Markise, die Halbkassetten Markise und die Klemmmarkise. Jede hat Ihre Vor- und Nachteile. ZunĂ€chst sollten Sie sich eine grobe Vorstellung machen, ob es eine fest an der Wand montierte oder eine freistehende Markise sein soll. Die Pergola-Markise unter den Markisenarten bietet gegenĂŒber der klassischen Markise verschiedene Vorteile. Die dynamische Pfostenkonstruktion und Bauweise sorgt fĂŒr Ă€ußerste StabilitĂ€t und exzellenten Tuchstand selbst bei stĂ€rkerem Wind. Zudem können auch sehr große mit solch einer Markise optimal beschattet werden ohne dass ihre WindstabilitĂ€t dabei eingeschrĂ€nkt wird. Diese Eigenschaft macht Sie besonders im Terrassenbereich zur idealen Beschattungs- und Windschutzlösung. Es gibt sie in unterschiedlichen Modellen mit verschiedenen Eigenschaften und QualitĂ€ten. Bei der Vollkassettenmarkise wird der Antrieb vollstĂ€ndig ummantelt und geschĂŒtzt und ist dadurch besonders langlebig. Das Markisentuch kann bei der Vollkassettenmarkise komplett in den Kasten eingefahren werden und ist dadurch bei der Nichtbenutzung witterungsgeschĂŒtzt. Sie muss an die Wand montiert werden. Die Halbkassettenmarkise ist mit der Vollkassettenmarkise sehr Ă€hnlich. Der einzige Nachteil gegenĂŒber der Vollkassettenmarkise ist, dass der Antrieb nur von oben geschĂŒtzt wird, weshalb die Feuchtigkeit den Antrieb von unten zum Rosten bringen könnte. Die Klemmmarkise dagegen, muss nicht an die Wand montiert werden und ist rĂŒckstandslos entfernbar. Dennoch ist sie der kompletten Witterung ausgesetzt und hat damit keine besondere Langlebigkeit. Zusatzausstattungen fĂŒr Markisen können LED Beleuchtungen, elektrischer Volant, Handsender und Somfy Antrieb sein. Dies bedeutet Mehrkosten beim Einkauf und wertet die Markise somit auf.

Wie können Markisen genutzt werden?

Markisen können in vier Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Egal ob Sie eine Balkon-/Terrassenmarkise, eine Fenstermarkise, eine Wintergartenmarkise oder eine freistehende Markise haben wollen, sie erfĂŒllen alle den gleichen Zweck. FĂŒr Balkon-/Terrassenmarkisen benutzt man hĂ€ufig eine Gelenkarmmarkise. Dieser Markisentyp besitzt Gelenkarme, die je nach Bedarf ein- oder ausgefahren werden können. Die Fenstermarkise kommt außerhalb von Fenstern und ersetzt den Einsatz von RolllĂ€den. So wird durch die Anwendung von Fenstermarkisen die individuelle GebĂ€udearchitektur optisch wirkungsvoll aufgewertet und hervorgehoben werden. Der Sichtschutz und die damit verbundene PrivatsphĂ€re ist ein Vorteil einer sogenannten Senkrechtmarkise. Eine Fenstermarkise kann man auf verschiedene Art & Weisen einbauen lassen. Es gibt sie einmal mit einer SeilfĂŒhrung und mit einer FĂŒhrungsschiene. Dann kann man sich entscheiden, ob man sie in die Laibung des Fensters montiert haben möchte oder mithilfe von Abstandshaltern an der Fassadenwand. Wintergartenmarkisen gibt es meist nur in elektrischen AusfĂŒhrungen, sie sind dafĂŒr da, um Ihren Wintergarten zu beschatten, und können oberhalb sowie unterhalb Ihrer Glasabdeckung angebracht. Freistehende Markisen mĂŒssen dagegen nirgendwo fest installiert werden. Sie Ă€hneln einem Pavillon und können je nach Bedarf verschoben werden.

Was wird mich eine Markise kosten?

Markisenpreise variieren je nach Modell, Material, GrĂ¶ĂŸe und Farbe. Elektrische Markisen sind aufgrund ihres Motors und der damit verbunden Schaltung teurer als eine Markise die sich mit einer einfachen Handkurbel ein-/ und ausfahren lĂ€sst. Zusammengefasst richtet sich der Preis fĂŒr eine Markise nach, dem Einsatzzweck, der GrĂ¶ĂŸe und der Ausstattung. In jedem Fall kann Sie ein Fachbetrieb ideal beraten und fĂŒr die von Ihnen gewĂŒnschten Anforderungen den passenden Sonnenschutz bieten. Auch helfen FachmĂ€nner Ihnen dabei, die eventuell benötigte Baugenehmigung zu bekommen. Sie haben Interesse an einem unverbindlichen Angebot von regionalen Anbietern mit Preisvergleich? Jetzt unser Kontaktformular ausfĂŒllen.